Klavier solo

„Eine Fantasiereise am Klavier“

Eleganz, Klangschönheit und Virtuosität charakterisieren das Spiel der Pianistin Lydia Maria Bader. Von der neuen musikzeitung als „eine der führenden Pianistinnen Deutschlands“ bezeichnet, ist die Kulturbotschafterin der chinesischen Provinz Gansu mit ihren thematisch konzipierten Programmen ein gern geladener Gast in vielen Ländern Europas und Asien.

Programme:

Musik des Nordens Eine musikalische Entdeckungsreise durch Skandinavien bis hin zum Baltikum. Altbekannte Elemente der norwegischen, dänischen und finnischen Folklore treffen auf neue und innovative Klänge aus Estland. Ein Wiedersehen mit Grieg, Sibelius und Nielsen, und vielleicht ein erster Kontakt mit Erkki-Sven Tüür und dem „Komponisten der Stille“: Arvo Pärt.

ELEMENTS Erde – Wasser – Wind – Feuer Ein stürmischer Ritt durch die 4 Elemente. Die Erdverbundenheit Edvard Griegs, Luft und Wind in den Preludes von Claude Debussy, ein Vergleich der Jeux d’eau (Wasserspiele) von Franz Liszt und Maurice Ravel und am Ende das große italienische Feuer mit der Rigoletto-Paraphrase und der Tarantella von Franz Liszt.

Tastenspiele – virtuose und feinsinnige Raritäten Hier steht alles unter dem Motto Spielfreude! Das Programm führt von den klanglich und technisch raffinierten Sonaten des italienischen Cembalovirtuosen Domenico Scarlatti zur Fantasque von André-Francois Marescotti, die vor Humor und Temperament nur so sprüht. Ein besonderer Farbtupfer sind die chinesischen Miniaturen von Abram Chasins und die Klavierstücke über originale chinesische Volkslieder von Wang Jianzhong. Im zweiten Teil tanzt das Klavier… 

Über Lydia Maria Bader:

Mit charmanter Moderation führt Lydia Maria Bader ihr Publikum gerne in unbekanntere Regionen der Klavierliteratur. Ihre Faszination für fremde Kulturen spiegelt sich auch in ihren Konzertprogrammen wider: Nach der 2014 erschienenen CD „Music of the North“ mit Werken aus Skandinavien und dem Baltikum liegt ihr Fokus momentan auf asiatisch inspirierter Klaviermusik.

Ihre rege Konzerttätigkeit führte Lydia Maria Bader in viele Länder Europas. Sie spielt zudem seit Jahren regelmäßig in China. Hier wird sie von großer Medienaufmerksamkeit begleitet und von der Presse als „German Piano Princess“ gefeiert. 2016 wurde sie zur Kulturbotschafterin der Provinz Gansu ernannt. Im Sommer 2017 unternahm sie zwei mehrwöchige Konzertreisen nach China, mit über 20 Konzerten, mehreren öffentlichen Meisterkursen und zehntausenden Besuchern.

Im oberbayerischen Chiemgau geboren, bekam sie ihren ersten Klavierunterricht von ihrem Vater. Den Großteil ihrer künstlerischen Ausbildung erhielt sie bei Prof. Michael Schäfer an der Musikhochschule München, wo sie bereits mit 15 Jahren als Jungstudentin aufgenommen wurde. Weitere Stationen ihrer Ausbildung waren die Kunstuniversität Graz und das Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris. 

Als Künstlerin der neuen Generation beschäftigt sie sich zudem intensiv mit Social Media und teilt u.a. auf Facebook und Instagram Eindrücke aus ihrem Leben und von ihren Konzertreisen.